Verwendungszweck

Der LH Ovulationtest ist ein schneller, qualitativer Nachweis des humanen luteinisierenden Hormons (LH) im Urin. Dieser bezweckt den Zeitpunkt des Eisprungs festzustellen.

Wie funktioniert es?

Das luteinisierende Hormon (LH) in erhöhten Mengen, verursacht einen Eisprung (die Freisetzung des Eies aus dem Eierstockfollikel). Während des Menstruationszykluses wird eine kleine Menge LH produziert, die jedoch zur Mitte des Zykluses kurz und drastisch ansteigt. Dieser Anstieg wird als “LH-Anstieg” bezeichnet und geht dem Eisprung voraus. Es ist dann am wahrscheinlichsten, dass die Empfängnis innerhalb von 24 bis 48 Stunden nach dem LH-Anstieg eintritt. Der LH Ovulationsteststreifen wurde speziell entwickelt, um deinen LH-Anstieg zu erfassen – dem Zeitpunkt, an dem Du am wahrscheinlichsten den Eisprung hast. Wenn Du einen positiven LH-Test erhältst, befindest Du dich in der fruchtbarsten Phase deines Menstruazionszyklus.

Das Testreagenz wird dem Urin ausgesetzt, sodass der urin durch den absorbierenden Teststreifen fliessen kann. Das markierte Antikörper-Farbstoff-Konjugat bindet sich mit dem LH in der Probe und bildet einen Antikörper-Antigen-Kompley. Dieser Komplex bindet an den Anti-LH-Antikörper in der Testregion (T) und erzeugt eine Farblinie. Bei Fehlen von LH zeigt sich im Testbereich (T) keine Farblinie. Das Reaktionsgemisch fliesst weiter durch die Absorptionsvorrichtung an dem Testbereich (T) und dem Kontrollbereich (C) vorbei. Ungebundenes Konjugat bindet an die Reagenzien in der Kontrollregion (C) und erzeugt eine Farblinie, was anzeigt, dass der Streifentest korrekt funktioniert.

Lagerung und Haltbarkeit

Die Teststreifen werden einzeln in versiegelten Beuteln bei Raumtemperatur gelagert (2-30 Grad). Das Verfallsdatum ist jeweils auf der Verpackungsfolie aufgedruckt.

Um welche Tageszeit sollte der Test gemacht werden?

Um für Ovulation zu testen wird empfohlen jeweils nicht am Morgen mit dem ersten Urin zu testen. Suche dir eine Alternativzeit (z.B. 14 Uhr) und teste konsistent an den darauffolgenden Tagen um die gleiche Uhrzeit.

 

Wann beginnt man mit dem Test?

Bild von: Asics.com

Um den Eisprung am besten identifizieren zu können, wird dir empfohlen am Anfang deines fruchtbaren Fensters mit dem Testen zu beginnen. Wann dies genau ist, ist von Frau zu Frau verschieden und abhängig wie lange der Zyklus dauert. Die Zyklusdauer ist die Dauer vom ersten Tag der Menstruation bis zum letzten Tag vor der nächsten Blutung. Standardmässig spricht man von einem 28 Tage Zyklus. Dies ist jedoch nur bei rund 1/3 aller Frauen so. Hier eine Tabelle die dir hilft, dich und dein Testverhalten ablesen zu können:

ZyklusdauerTestbeginn
21 TageTag 4
22 TageTag 5
23 TageTag 6
24 TageTag 7
25 TageTag 8
26 TageTag 9
27 TageTag 10
28 TageTag 11
29 TageTag 12
30 TageTag 13
31 TageTag 14
31 TageTag 15
32 TageTag 16
33 TageTag 17
34 TageTag 18
35 TageTag 19
36 TageTag 20
37 TageTag 21
38 TageTag 22
39 TageTag 23
40 TageTag 24

Testvorgang

  1. Entferne den Streifen aus der Verpackung
  2. Halte den Streifen ca. 5-10 Sekunden lang mit der Saugspitze nach unten direkt in den Urin-Becher, bis er vollgesogen ist.
  3. Lege den Test nun flach auf eine saubere Ablage.
  4. Ein positives Ergebnis kann bereits in bis zu 40 Sekunden angezeigt werden. Um ein negatives Ergebnis zu bestätigen, ist jedoch die gesamte Reaktionszeit von 10 Minuten erforderlich.
    Achtung: Lies das Ergebnis nach 15 Minuten nicht mehr ab.

Testresultat verstehen

Um den bevorstehenden Eisprung effektiv feststellen zu können, ist es wichtig über den gesamten Zeitraum hinweg zu messen. Ausschlaggebend ist es aber schlussendlich, dass die Testlinie gleich dunkel oder dunkler als die Kontrolllinie erscheint. Manchmal kann es vorkommen, dass du nie ein solch klares Ergebnis erzielst. In diesem Falle hast du entweder den Zeitpunkt verpasst oder der Eisprung hat (noch) nicht stattgefunden. Hast du mehrere dunkle Testergebnis ist in der Regel der erste dunkle Test relevant oder die Sensitivität zu empfindlich. Bei einem normalen positiven Ergebnis hast du einen Test der mit einem dunkleren Ergebnis als die anderen heraussticht. In diesem Fall wird der Eisprung in rund 24-48 Stunden stattfinden. Wenn du schwanger werden möchtest ist dies (und vorher) der beste Zeitpunkt, um Geschlechtsverkehr zu haben.

Achtung: Erscheint auf dem Test kein Kontrollstreifen, dann ist der Test ungültig und sollte entsorgt werden.

Zusammengefasst:

Positiv: Teststreifen ist gleich dunkel oder dunkler als die Kontrolllinie
Negativ: Kein Teststreifen oder ein helleren Teststreifen als die Kontrolllinie
Ungültig: Kein Kontrollstreifen

Verwendungszweck

Der hCG Schwangerschaftstest ist ein schneller, qualitativer Nachweis des humane Choriongonadotropin (hCG) Hormon im Urin. Dieser dient dazu eine Schwangerschaft im Frühstadium festzustellen.

Wie funktioniert es?

Das Hormon Humanes Choriongonadotropin (hCG) wird in der Frühphase einer Schwangerschaft vom Körper produziert. Es ist unter anderem für die Erhaltung der Schwangerschaft verantwortlich. Es wird von Zellen produziert, die den wachsenden Embryo umgeben, der schließlich die Plazenta bildet. Das Hormon verdoppelt sich ca. alle zwei Tage und kann über den Urin getestet werden. HCG kann bereits eine Woche nach der Befruchtung einer Eizelle in deinem Körper nachgewiesen werden und erreicht das Maximum zwischen der achten und zehnten Schwangerschaftswoche.

Das Testreagenz wird dem Urin ausgesetzt, sodass der urin durch den absorbierenden Teststreifen fliessen kann. Das markierte Antikörper-Farbstoff-Konjugat bindet sich mit dem hCG in der Probe und bildet einen Antikörper-Antigen-Komplex. Dieser Komplex bindet an den Anti-hCH-Antikörper in der Testregion (T) und erzeugt eine Farblinie. Bei Fehlen von hCG zeigt sich im Testbereich (T) keine Farblinie. Das Reaktionsgemisch fliesst weiter durch die Absorptionsvorrichtung an dem Testbereich (T) und dem Kontrollbereich (C) vorbei. Ungebundenes Konjugat bindet an die Reagenzien in der Kontrollregion (C) und erzeugt eine Farblinie, was anzeigt, dass der Streifentest korrekt funktioniert.

Lagerung und Haltbarkeit

Die Tests werden einzeln in versiegelten Beuteln bei Raumtemperatur gelagert (2-30 Grad). Das Verfallsdatum ist jeweils auf der Verpackungsfolie aufgedruckt.

Um welche Tageszeit sollte der Test gemacht werden?

Um klare und zuverlässige Resultate zu erhalten, sollte der Test nach der Überfälligkeit der Menstruation mit Morgenurin durchgeführt werden. Je fortgeschrittener die Schwangerschaft, desto dunkler wird die Testlinie. Das Testen am Morgen gewährleistet, dass eine «hohe» Konzentration an hCG im Urin vorhanden ist. So dass ein mögliches positives Ergebnis abgebildet werden kann. Später in der Schwangerschaft ist das Testen am Morgen nicht mehr nötig, da sowieso genüg hCG im Urin vorhanden sein wird.

 

Wann beginnt man mit dem Test?

Grundsätzlich kann bereits ab ca. 10 Tage nach dem Eisprung positiv getestet werden. Zu diesem Zeitpunkt ist jedoch der Teststreifen kaum wahrnehmbar. Bei frührem testen besteht ein Risiko, dass Verdunstungslinien als positives Ergebnis wahrgenommen werden kann. Zudem ist es nicht unüblich, dass sich die Schwangerschaft zu diesem Zeitpunkt nicht sauber einnisten kann und die Periode trotzdem einsetzt. Die Verlässlichkeit von über 99% wird deshalb erst ab dem Tag der überfälligen Menstruation gewährleistet.  Empfohlen wir also stets nach der Überfälligkeit der Periode einen Test durchzuführen.

Testvorgang

Teststreifen:

  1. Entferne den Streifen aus der Verpackung
  2. Halte den Streifen mind. 5-10 Sekunden lang mit der Saugspitze nach unten direkt in den Urinbecher, bis er vollgesogen ist.
  3. Lege den Test nun flach auf eine saubere Ablage.
  4. Ein positives Ergebnis kann bereits in bis zu 60 Sekunden angezeigt werden. Du solltest aber volle 5 Minuten warten, um ein negatives Ergebnis verlässlich zu bestätigen. Achtung: Lies das Ergebnis nach 5 Minuten nicht mehr ab.

Tipp: Lies das Ergebnis erst rund 10-15 Minuten später ab. Der Nachtrocknungseffekt des Tests ermöglicht erst dann ein wirklich sauberes ablesen des Tests. Dies ist vor allem bei sehr frühem testen relevant.

Testresultat verstehen

Zeigt dein Test zwei rote Streifen an, dann bist du schwanger. Egal wie leicht der zweite Streifen erscheinen mag, es ist stets ein positives Ergebnis. Je heller der Teststreifen, desto weniger hCG ist in deinem Urin auffindbar.

Achtung: Erscheint auf dem Test kein Kontrollstreifen, dann ist der Test ungültig und sollte entsorgt werden.

Zusammengefasst:

Positiv: Nebst der Kontrolllinie erscheint ein Teststreifen (egal wie dunkel)
Negativ: Kein Teststreifen wird angezeigt. Du siehst nur die Kontrolllinie
Ungültig: Kein Kontrollstreifen

hcg-mittelstrahl_schwangerschaftstest_ss_10miu-2

Verwendungszweck

Der hCG Schwangerschaftstest ist ein schneller, qualitativer Nachweis des humane Choriongonadotropin (hCG) Hormon im Urin. Dieser dient dazu eine Schwangerschaft im Frühstadium festzustellen.

Wie funktioniert es?

Das Hormon Humanes Choriongonadotropin (hCG) wird in der Frühphase einer Schwangerschaft vom Körper produziert. Es ist unter anderem für die Erhaltung der Schwangerschaft verantwortlich. Es wird von Zellen produziert, die den wachsenden Embryo umgeben, der schließlich die Plazenta bildet. Das Hormon verdoppelt sich ca. alle zwei Tage und kann über den Urin getestet werden. HCG kann bereits eine Woche nach der Befruchtung einer Eizelle in deinem Körper nachgewiesen werden und erreicht das Maximum zwischen der achten und zehnten Schwangerschaftswoche.

Das Testreagenz wird dem Urin ausgesetzt, sodass der urin durch den absorbierenden Teststreifen fliessen kann. Das markierte Antikörper-Farbstoff-Konjugat bindet sich mit dem hCG in der Probe und bildet einen Antikörper-Antigen-Komplex. Dieser Komplex bindet an den Anti-hCH-Antikörper in der Testregion (T) und erzeugt eine Farblinie. Bei Fehlen von hCG zeigt sich im Testbereich (T) keine Farblinie. Das Reaktionsgemisch fliesst weiter durch die Absorptionsvorrichtung an dem Testbereich (T) und dem Kontrollbereich (C) vorbei. Ungebundenes Konjugat bindet an die Reagenzien in der Kontrollregion (C) und erzeugt eine Farblinie, was anzeigt, dass der Streifentest korrekt funktioniert.

Lagerung und Haltbarkeit

Die Tests werden einzeln in versiegelten Beuteln bei Raumtemperatur gelagert (2-30 Grad). Das Verfallsdatum ist jeweils auf der Verpackungsfolie aufgedruckt.

Um welche Tageszeit sollte der Test gemacht werden?

Um klare und zuverlässige Resultate zu erhalten, sollte der Test nach der Überfälligkeit der Menstruation mit Morgenurin durchgeführt werden. Je fortgeschrittener die Schwangerschaft, desto dunkler wird die Testlinie. Das Testen am Morgen gewährleistet, dass eine «hohe» Konzentration an hCG im Urin vorhanden ist. So dass ein mögliches positives Ergebnis abgebildet werden kann. Später in der Schwangerschaft ist das Testen am Morgen nicht mehr nötig, da sowieso genüg hCG im Urin vorhanden sein wird.

 

Wann beginnt man mit dem Test?

Grundsätzlich kann bereits ab ca. 10 Tage nach dem Eisprung positiv getestet werden. Zu diesem Zeitpunkt ist jedoch der Teststreifen kaum wahrnehmbar. Bei frührem testen besteht ein Risiko, dass Verdunstungslinien als positives Ergebnis wahrgenommen werden kann. Zudem ist es nicht unüblich, dass sich die Schwangerschaft zu diesem Zeitpunkt nicht sauber einnisten kann und die Periode trotzdem einsetzt. Die Verlässlichkeit von über 99% wird deshalb erst ab dem Tag der überfälligen Menstruation gewährleistet.  Empfohlen wir also stets nach der Überfälligkeit der Periode einen Test durchzuführen.

Testvorgang

  1. Entferne den Test aus der Verpackung
  2. Entferne die farbige Kappe
  3. Halte den Mittelstrahltest direkt unter den Urinstrahl oder halte den Test ca. 10-15 Sekunden lang mit der Saugspitze nach unten direkt in den Urinbecher.
  4. Lege den Test nun flach auf eine saubere Ablage.
  5. Lies das Ergebnis nach 3 Minuten ab. Intepretiere das Resultat nicht mehr nach 10 Minuten.

 

Testresultat verstehen

Zeigt dein Test zwei rote Streifen an, dann bist du schwanger. Egal wie leicht der zweite Streifen erscheinen mag, es ist stets ein positives Ergebnis. Je heller der Teststreifen, desto weniger hCG ist in deinem Urin auffindbar.

Achtung: Erscheint auf dem Test kein Kontrollstreifen, dann ist der Test ungültig und sollte entsorgt werden.

Zusammengefasst:

Positiv: Nebst der Kontrolllinie erscheint ein Teststreifen (egal wie dunkel)
Negativ: Kein Teststreifen wird angezeigt. Du siehst nur die Kontrolllinie
Ungültig: Kein Kontrollstreifen

mittelstrahl-lh-ovulationstest_10miu_20miu_25miu

Verwendungszweck

Der LH Ovulationtest ist ein schneller, qualitativer Nachweis des humanen luteinisierenden Hormons (LH) im Urin. Dieser bezweckt den Zeitpunkt des Eisprungs festzustellen.

Wie funktioniert es?

Das luteinisierende Hormon (LH) in erhöhten Mengen, verursacht einen Eisprung (die Freisetzung des Eies aus dem Eierstockfollikel). Während des Menstruationszykluses wird eine kleine Menge LH produziert, die jedoch zur Mitte des Zykluses kurz und drastisch ansteigt. Dieser Anstieg wird als “LH-Anstieg” bezeichnet und geht dem Eisprung voraus. Es ist dann am wahrscheinlichsten, dass die Empfängnis innerhalb von 24 bis 48 Stunden nach dem LH-Anstieg eintritt. Der LH Ovulationsteststreifen wurde speziell entwickelt, um deinen LH-Anstieg zu erfassen – dem Zeitpunkt, an dem Du am wahrscheinlichsten den Eisprung hast. Wenn Du einen positiven LH-Test erhältst, befindest Du dich in der fruchtbarsten Phase deines Menstruazionszyklus.

Das Testreagenz wird dem Urin ausgesetzt, sodass der urin durch den absorbierenden Teststreifen fliessen kann. Das markierte Antikörper-Farbstoff-Konjugat bindet sich mit dem LH in der Probe und bildet einen Antikörper-Antigen-Kompley. Dieser Komplex bindet an den Anti-LH-Antikörper in der Testregion (T) und erzeugt eine Farblinie. Bei Fehlen von LH zeigt sich im Testbereich (T) keine Farblinie. Das Reaktionsgemisch fliesst weiter durch die Absorptionsvorrichtung an dem Testbereich (T) und dem Kontrollbereich (C) vorbei. Ungebundenes Konjugat bindet an die Reagenzien in der Kontrollregion (C) und erzeugt eine Farblinie, was anzeigt, dass der Streifentest korrekt funktioniert.

Lagerung und Haltbarkeit

Die Tests werden einzeln in versiegelten Beuteln bei Raumtemperatur gelagert (2-30 Grad). Das Verfallsdatum ist jeweils auf der Verpackungsfolie aufgedruckt.

Um welche Tageszeit sollte der Test gemacht werden?

Um für Ovulation zu testen wird empfohlen jeweils nicht am Morgen mit dem ersten Urin zu testen. Suche dir eine Alternativzeit (z.B. 14 Uhr) und teste konsistent an den darauffolgenden Tagen um die gleiche Uhrzeit.

 

Wann beginnt man mit dem Test?

Bild von: Asics.com

Um den Eisprung am besten identifizieren zu können, wird dir empfohlen am Anfang deines fruchtbaren Fensters mit dem Testen zu beginnen. Wann dies genau ist, ist von Frau zu Frau verschieden und abhängig wie lange der Zyklus dauert. Die Zyklusdauer ist die Dauer vom ersten Tag der Menstruation bis zum letzten Tag vor der nächsten Blutung. Standardmässig spricht man von einem 28 Tage Zyklus. Dies ist jedoch nur bei rund 1/3 aller Frauen so. Hier eine Tabelle die dir hilft, dich und dein Testverhalten ablesen zu können:

ZyklusdauerTestbeginn
21 TageTag 4
22 TageTag 5
23 TageTag 6
24 TageTag 7
25 TageTag 8
26 TageTag 9
27 TageTag 10
28 TageTag 11
29 TageTag 12
30 TageTag 13
31 TageTag 14
31 TageTag 15
32 TageTag 16
33 TageTag 17
34 TageTag 18
35 TageTag 19
36 TageTag 20
37 TageTag 21
38 TageTag 22
39 TageTag 23
40 TageTag 24

Testvorgang

  1. Entferne den Test aus der Verpackung
  2. Entferne die farbige Kappe
  3. Halte den Mittelstrahltest direkt unter den Urinstrahl.

    oder
    Halte den Test ca. 10 Sekunden lang mit der Saugspitze nach unten direkt in den Urin-Becher.

  4. Lege den Test nun flach auf eine saubere Ablage.
  5. Ein positives Ergebnis kann bereits in bis zu 40 Sekunden angezeigt werden. Um ein negatives Ergebnis zu bestätigen, ist jedoch die gesamte Reaktionszeit von 10 Minuten erforderlich.
    Achtung: Lies das Ergebnis nach 15 Minuten nicht mehr ab.

 

Testresultat verstehen

Um den bevorstehenden Eisprung effektiv feststellen zu können, ist es wichtig über den gesamten Zeitraum hinweg zu messen. Ausschlaggebend ist es aber schlussendlich, dass die Testlinie gleich dunkel oder dunkler als die Kontrolllinie erscheint. Manchmal kann es vorkommen, dass du nie ein solch klares Ergebnis erzielst. In diesem Falle hast du entweder den Zeitpunkt verpasst oder der Eisprung hat (noch) nicht stattgefunden. Hast du mehrere dunkle Testergebnis ist in der Regel der erste dunkle Test relevant oder die Sensitivität zu empfindlich. Bei einem normalen positiven Ergebnis hast du einen Test der mit einem dunkleren Ergebnis als die anderen heraussticht. In diesem Fall wird der Eisprung in rund 24-48 Stunden stattfinden. Wenn du schwanger werden möchtest ist dies (und vorher) der beste Zeitpunkt, um Geschlechtsverkehr zu haben.

Achtung: Erscheint auf dem Test kein Kontrollstreifen, dann ist der Test ungültig und sollte entsorgt werden.

Zusammengefasst:

Positiv: Teststreifen ist gleich dunkel oder dunkler als die Kontrolllinie
Negativ: Kein Teststreifen oder ein helleren Teststreifen als die Kontrolllinie
Ungültig: Kein Kontrollstreifen

HCG-Rapid-Mittelstrahltest_Schwangerschaftstest_10miu

Verwendungszweck

Der hCG Schwangerschaftstest ist ein schneller, qualitativer Nachweis des humane Choriongonadotropin (hCG) Hormon im Urin. Dieser dient dazu eine Schwangerschaft im Frühstadium festzustellen.

Wie funktioniert es?

Das Hormon Humanes Choriongonadotropin (hCG) wird in der Frühphase einer Schwangerschaft vom Körper produziert. Es ist unter anderem für die Erhaltung der Schwangerschaft verantwortlich. Es wird von Zellen produziert, die den wachsenden Embryo umgeben, der schließlich die Plazenta bildet. Das Hormon verdoppelt sich ca. alle zwei Tage und kann über den Urin getestet werden. HCG kann bereits eine Woche nach der Befruchtung einer Eizelle in deinem Körper nachgewiesen werden und erreicht das Maximum zwischen der achten und zehnten Schwangerschaftswoche.

Das Testreagenz wird dem Urin ausgesetzt, sodass der urin durch den absorbierenden Teststreifen fliessen kann. Das markierte Antikörper-Farbstoff-Konjugat bindet sich mit dem hCG in der Probe und bildet einen Antikörper-Antigen-Komplex. Dieser Komplex bindet an den Anti-hCH-Antikörper in der Testregion (T) und erzeugt eine Farblinie. Bei Fehlen von hCG zeigt sich im Testbereich (T) keine Farblinie. Das Reaktionsgemisch fliesst weiter durch die Absorptionsvorrichtung an dem Testbereich (T) und dem Kontrollbereich (C) vorbei. Ungebundenes Konjugat bindet an die Reagenzien in der Kontrollregion (C) und erzeugt eine Farblinie, was anzeigt, dass der Streifentest korrekt funktioniert.

Lagerung und Haltbarkeit

Die Tests werden einzeln in versiegelten Beuteln bei Raumtemperatur gelagert (2-30 Grad). Das Verfallsdatum ist jeweils auf der Verpackungsfolie aufgedruckt.

Um welche Tageszeit sollte der Test gemacht werden?

Um klare und zuverlässige Resultate zu erhalten, sollte der Test nach der Überfälligkeit der Menstruation mit Morgenurin durchgeführt werden. Je fortgeschrittener die Schwangerschaft, desto dunkler wird die Testlinie. Das Testen am Morgen gewährleistet, dass eine «hohe» Konzentration an hCG im Urin vorhanden ist. So dass ein mögliches positives Ergebnis abgebildet werden kann. Später in der Schwangerschaft ist das Testen am Morgen nicht mehr nötig, da sowieso genüg hCG im Urin vorhanden sein wird.

Wann beginnt man mit dem Test?

Grundsätzlich kann bereits ab ca. 10 Tage nach dem Eisprung positiv getestet werden. Zu diesem Zeitpunkt ist jedoch der Teststreifen kaum wahrnehmbar. Bei frührem testen besteht ein Risiko, dass Verdunstungslinien als positives Ergebnis wahrgenommen werden kann. Zudem ist es nicht unüblich, dass sich die Schwangerschaft zu diesem Zeitpunkt nicht sauber einnisten kann und die Periode trotzdem einsetzt. Die Verlässlichkeit von über 99% wird deshalb erst ab dem Tag der überfälligen Menstruation gewährleistet.  Empfohlen wir also stets nach der Überfälligkeit der Periode einen Test durchzuführen.

Testvorgang

  1. Entferne den Test aus der Verpackung
  2. Entferne die farbige Kappe
  3. Halte den Mittelstrahltest direkt unter den Urinstrahl oder halte den Test ca. 5 Sekunden lang mit der Saugspitze nach unten direkt in den Urinbecher.
  4. Lege den Test nun flach auf eine saubere Ablage.
  5. Ein positives Ergebnis kann bereits in bis zu 60 Sekunden angezeigt werden. Du solltest aber volle 3 Minuten warten, um ein negatives Ergebnis verlässlich zu bestätigen. Achtung: Lies das Ergebnis nach 5 Minuten nicht mehr ab.

Testresultat verstehen

Zeigt dein Test zwei rote Streifen an, dann bist du schwanger. Egal wie leicht der zweite Streifen erscheinen mag, es ist stets ein positives Ergebnis. Je heller der Teststreifen, desto weniger hCG ist in deinem Urin auffindbar.

Achtung: Erscheint auf dem Test kein Kontrollstreifen, dann ist der Test ungültig und sollte entsorgt werden.

Zusammengefasst:

Positiv: Nebst der Kontrolllinie erscheint ein Teststreifen (egal wie dunkel)
Negativ: Kein Teststreifen wird angezeigt. Du siehst nur die Kontrolllinie
Ungültig: Kein Kontrollstreifen

HCG-digitaler-Schwangerschaftstest_25miu

Verwendungszweck

Der hCG Schwangerschaftstest ist ein schneller, qualitativer Nachweis des humane Choriongonadotropin (hCG) Hormon im Urin. Dieser dient dazu eine Schwangerschaft im Frühstadium festzustellen.

Wie funktioniert es?

Das Hormon Humanes Choriongonadotropin (hCG) wird in der Frühphase einer Schwangerschaft vom Körper produziert. Es ist unter anderem für die Erhaltung der Schwangerschaft verantwortlich. Es wird von Zellen produziert, die den wachsenden Embryo umgeben, der schließlich die Plazenta bildet. Das Hormon verdoppelt sich ca. alle zwei Tage und kann über den Urin getestet werden. HCG kann bereits eine Woche nach der Befruchtung einer Eizelle in deinem Körper nachgewiesen werden und erreicht das Maximum zwischen der achten und zehnten Schwangerschaftswoche.

Das Testreagenz wird dem Urin ausgesetzt, sodass der urin durch den absorbierenden Teststreifen fliessen kann. Das markierte Antikörper-Farbstoff-Konjugat bindet sich mit dem hCG in der Probe und bildet einen Antikörper-Antigen-Komplex. Dieser Komplex bindet an den Anti-hCH-Antikörper in der Testregion und erzeugt eine Farblinie. Das Ergebnis wird durch eine Fotodiode in ein elektrisches Signal umgewandelt und dann von der Software berechnet, so dass es auf dem LCD angezeigt werden kann.

Lagerung und Haltbarkeit

Die Tests werden einzeln in versiegelten Beuteln bei Raumtemperatur gelagert (2-30 Grad). Das Verfallsdatum ist jeweils auf der Verpackungsfolie aufgedruckt.

Um welche Tageszeit sollte der Test gemacht werden?

Um klare und zuverlässige Resultate zu erhalten, sollte der Test nach der Überfälligkeit der Menstruation mit Morgenurin durchgeführt werden. Je fortgeschrittener die Schwangerschaft, desto dunkler wird die Testlinie. Das Testen am Morgen gewährleistet, dass eine «hohe» Konzentration an hCG im Urin vorhanden ist. So dass ein mögliches positives Ergebnis abgebildet werden kann. Später in der Schwangerschaft ist das Testen am Morgen nicht mehr nötig, da sowieso genüg hCG im Urin vorhanden sein wird.

Wann beginnt man mit dem Test?

Damit die Zuverlässigkeit von 99% gewährleistet werden kann, empfehlen wir ab dem Tag der erwarteten Periode zu testen. Der Test kann aber durchaus vorher schon ein positives Ergebnis anzeigen (in der Regel im Zeitfenster von rund 4 Tagen vor der Periode – ACHTUNG: Jeder Körper und jede Schwangerschaft ist jedoch anders). Jedoch besteht dann eher die Gefahr, dass der Test ein negatives Ergebnis anezeigen kann, obwohl eine Schwangerschaft im frühen Stadium vorhanden ist.

Testvorgang

  1. Entferne den digitalen Test aus der Verpackung
  2. Entferne die farbige Kappe
  3. Halte den Test entweder direkt unter den Urinstrahl (für ca. 5 Sekunden) oder halte den Test am besten genaustens 10 Sekunden lang mit der Saugspitze nach unten direkt in den Urinbecher.

    Damit das Risiko einer Funktionsstörung verhindert werden kann, empfehlen wir dir sehr, den Test im Urinbecher zu machen und die 10 Sekunden Eintauchzeit strikte einzuhalten. Fruchtpaar haftet nicht für Fehlermeldungen.

  4. Lege den Test nun flach auf eine saubere Ablage.
  5. Prüfe das Ergebnis nach ca. 3 Minuten

Testresultat verstehen

YES+: Positives Testergebnis. Eine Schwangerschaft konnte festgestellt werden.
NO-: Negatives Ergebnis. Eine Schwangerschaft konnte nicht festgestellt werden.
?: Ungültiges Testergebnis. Teste nochmals und stelle sicher du folgst den Instruktionen.
Uhr: Die Analyse läuft noch. Gedulde dich noch einen Moment bis das Ergebnis angezeigt werden kann.

Das Resultat verbleibt ca. 1 Stunde lang auf dem Display.

Entsorgung

Achtung dieser Test enthält Batterien. Entnehme vor der Entsorgung des Testgehäuse die Batterie. Entsorge die Batterien gemäss den örtlichen Vorschriften.

Zur Entnahme der Batterie eine Münze in den Schlitz am Ende des Tests einsetzen und zum Aufbrechen der Rückseite des Tests drehen.

Warnung: Die Batterie nicht auseinandernehmen, wiederaufladen oder ins Feuer werfen. Den Rest des Tests gemäss den geeigneten Recycling-Verfahren für Elektronikgeräte entsorgen. Elektronikgeräte nicht ins Feuer werfen.